Dienstag, 10. September 2013

Weihnachtssaison 2013 ist eröffnet.../Early Christmas Season

Letzte Woche bei Edeka habe ich sie wieder entdeckt, die Vorboten zur Weihnachtszeit:
Spotted them last week at the local grocer's: Christmas cookies!
Alle sagen ja immer, daß das unmöglich ist, jetzt schon (es ist Anfang September, manchmal - je nach Wetterlage - Ende August), wie kann man nur. Na ja, irgend jemand muß sie ja kaufen, die Weihnachtsleckereien im September, denn die Regale leeren sich. Also hier kommt mein Bekenntnis, ich bin so eine, bei den Contessas kann ich einfach nicht "nein" sagen! So, jetzt ist es raus ☺. 
People usually wonder who would be interested in purchasing them already at this time of the year. But funny enough the shelves get emptied rather quickly!

Und wo ich gerade beim Bekennen bin, ich mag die Weihnachtszeit, doch ich bin doch gar nicht (so) religiös. Somit kann ich dann ja wohl eigentlich nicht mitmachen. Etwas, worüber ich immer wieder nachdenke. Wie haben es da doch die anderen leichter, die einfach nicht nachdenken, sondern machen... Doch so war ich schon immer. Ich muß vieles erst einmal überlegen, bevor ich zu etwas Stellung nehmen kann. Bisher bin ich jedoch noch zu keiner Lösung gekommen, die ich als "gerecht" empfinde. So werde ich wohl weiter ein bißchen (!) darüber nachdenken, während ich die Contessas genieße.
I'm actually not very religious, but I do enjoy the season as something very special and an opportunity to reflect on life.
Teil des weihnachtlichen Frühstückstisches
Das Porzellan von dem obigen Tisch-Detail stammt von Villeroy & Boch (Naif Christmas). 

Zu Weihnachten backe ich dann auch immer, hier eine St. Galler Klostertorte. Einen Weihnachtsbaum habe ich eher sehr selten, in den letzten drei Jahren hatte ich jedoch einen. 
I usually try and bake one of these special gateaux every Christmas.
Ein Bummel durch ein Museum in der Vorweihnachtszeit ist auch ganz schön, letztes Jahr gab es eine Sonderausstellung zu Weihnachtspyramiden im Museum für europäische Kulturen. Im Museum bekam ich für wenige Euro dieses so richtig schön kitschige amerikanische Buch:
Von einem beauftragten Unternehmen bekamen wir eine Kette mit Adventssäckchen aus schönem alten Stoff. Hier hängen sie im vergangenen Dezember über der Küchentür. 
Feierst Du gern? Zu welchen Gelegenheiten?
Do you enjoy celebrating? Which occasions?

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den schönen Kommentar.

    In der Tat hat die St. Galler Klostertorte eine Ähnlichkeit mit der Linzertorte, die ich übrigens sehr gern mag. Wenn ich demnächst einmal wieder diese Torte backe, dann kann ich ja Bilder machen und sie hier hereinstellen.

    Eine Ente aus nachhaltiger, ökologischer Tierhaltung ist eine gute Sache. In der Tat. Man muß ja auch nicht so viel Fleisch essen und das dann aber genießen, dann kommt es auch nicht so hochpreisig. Mir würden schon festkochende Kartoffeln, Gemüse und zwei Liter Entensauce reichen ☺☺☺☺ - hmmmmm!

    Stimmt, nachdenken ist gut für das Handeln. Leider bin ich manchmal mit dem Mundwerk zu schnell, in diesem Bereich würde mir Nachdenken manchmal auch etwas helfen.

    Ja, das Leben ist manchmal herausfordernd und überhaupt....

    AntwortenLöschen
  2. wir haben gsd noch zeit. hier kommt erst nach halloween, pünktlich am 01. november, das weihnachtszeug in die läden ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar, Yvonne. Den anderen habe ich eben auch gerade beantwortet.

      Habe gestern nachgesehen, das "Contessa"-Regal lichtet sich langsam. Ich hatte mal als Geschenk für die Verwandtschaft in Edmonton deutsche Stolle in einer schönen Blechdose mitgenommen. Und was sah ich bei Safeway? Ganz genau, deutsche Stolle. Nur meine Dose war schöner, das konnte ich dann quasi zumindest als ungewöhnlich verschenken. Sie hatten damals dort im Laden auch einen schönen bunten (sehr bunten ☺) Tisch mit den Weihnachtssüßigkeiten aufgebaut. Ich hätte es am liebsten photographiert, doch nachdem ich bei Real CDN Superstore mal Ärger bekam, habe ich es lieber gelassen. Schade, er war wirklich sehr schön (ich liebe solche Aufnahmen der Alltagskultur).

      Ja, Halloween ist auch eine Hoch-Zeit für all die Süßigkeiten. Euer Sohn freut sich bestimmt schon.

      Löschen
  3. Auf Wunsch eines Kommentators einen Kommentar von 2013 gelöscht.

    admin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Kommentar, das freut mich sehr. Nach Ansicht werde ich ihn veröffentlichen.

Ich bitte um Verständnis, daß ich in den nächsten Wochen nicht immer gleich dazu kommen kann. Trotzdem ist mir die Kommentierung natürlich wertvoll. Danke nochmals

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...