Sonntag, 30. November 2014

Ich mag Selbstgebackenes und mein Leben hinterfragen 4/111

Ich mag Selbstgebackenes und mein Leben hinterfragen. Am Sonntagvormittag, wenn ich meine Woche reflektiere und neue Pläne schmiede oder Projekte angehe, greife ich dann gern beim Tee zu etwas Gebäck (es denkt sich leichter dabei ☺). Zumeist schmecken die Kreationen aus dem eigenen Backofen auch viel besser, als gekaufte Backwaren und im allgemeinen esse ich auch weniger davon ....
Gestern habe ich für die kommende Woche = zwei verschiede Sachen  zubereitet, das war richtig gemütlich und meditativ.  
Ich mag mir nicht zu viel Arbeit machen, daher was beim Ausstechen übrig bleibt, wird nicht neu ausgerollt, sondern einfach auch auf das Backblech geworfen. Nur das Mittelteil ist aus einer Ausstechform, links kein Hahn, sondern ein Rest, rechts ebenfalls kein Baum.
Ich mag nicht, wenn ich nicht wenigstens einmal in der Woche Zeit finde, um darüber nachzudenken, was gut und was nicht so rund zuletzt in meinem Leben gelaufen ist und was ich ggf. verändern kann. Das Aufschreiben immer wieder sonntags ist ein liebgewonnenes Ritual und hilft mir sehr einiges wieder in's rechte Licht zu rücken. 

Es macht mir einfach Freude "alles" aufzuschreiben und ggf. zu illustrieren. Auch neue Ideen, die ich ausgesponnen habe, kann ich ggf. aufgrund des Inhaltsverzeichnisses noch einmal ausgraben, falls ich nicht dazugekommen war und sie vergessen hatte.

Es schüttelt mich: heute habe ich nichts zu dieser Rubrik, ach vielleicht doch - schmunzel und lach - bei bunten Keksen oder gar Belegkirschen, so viel Chemie sieht auch für mich nicht gut aus.

Die Photos können manchmal etwas mit dem Thema zu tun haben, manchmal nicht, es sind einfach Bilder, die mir etwas bedeuten - zumeist aus Vancouver.  Ich habe gedacht, ich schreibe mir mal alles auf, was ich mag und was das Leben mehr oder mal auch weniger bereichert. 

Glück

Glück empfinde ich täglich, indem ich mir die schönen Momente im Leben bewußt mache. Es müssen nicht immer die großen Sachen sein. Hier setze ich einen kleinen Anker dafür in meinem Buwußtsein und überhaupt....

Kommentare:

  1. Herrlich, welche Formen entstehen, ohne ein "Förmchen" dazu zu nehmen! Deine Posts sind so locker-leicht und lebensnah, danke fürs Teilen, liebe Bettina!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...tja unverhofft kommt oft ... Mach mich nun mal daran, endlich einen neuen Post zu kreieren, Ideen sind genug vorhanden.

      Auch von mir ♥liche Grüße ans Torhaus.

      Ein prima Beitrag für den Wunschzettel habe ich bei Euch gelesen.

      Löschen

Vielen Dank für den Kommentar, das freut mich sehr. Nach Ansicht werde ich ihn veröffentlichen.

Ich bitte um Verständnis, daß ich in den nächsten Wochen nicht immer gleich dazu kommen kann. Trotzdem ist mir die Kommentierung natürlich wertvoll. Danke nochmals

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...